Empfehlungen

Was wäre die Welt ohne Empfehlungen…

Rund um Alexandra: Die Ausnahmesängerin der 1960er-Jahre starb bereits mit 27 Jahren. Ihre Lieder, ihre Texte und ihre Interpretationen haben aber Jahrzehnte überdauert und so ist Alexandra Nefedov auch heute noch in keiner Weise vergessen. Zur 80. Wiederkehr ihres Geburtstages durfte ich zwei Sendungen über Alexandra gestalten.

Tolle Radio-Kooperation: Also das nenne ich Radiofamilie: ich habe ein Thema für meine Sendung „Ums Eck umi g’schaut“, das ich möglichst breit verbreiten möchte und frage bei einigen befreundeten Radiostationen (Freie Radios Österreich) an, mit der Bitte um Übernahme der Sendung und da meldet sich das Mühlviertel mit dem Freien Radio Freistadt gleich als erste Station und der Sendetermin ist nach wenigen Stunden auch fixiert! Danke Programmkoordinator Harald Freudenthaler vom FRF!

Eine besondere Spezies: Wer kennt die besonders interessante Art der „Gehörschnecke“? Nein, nicht die, sondern genau die! Was nun? Am besten ist es, gleich anzuschauen und diese besondere Spezies unter den Schnecken kennenzulernen!

Almsommer2024: Unter diesem Titel gibt es ein hoch interessantes Projekt um Sepp Reisenbichler, dem singenden Wölfl, dem Schöpfer des bekannten „Finkenliedes“

Museumsradio: Nicht alles, was mit Museum zu tun hat, muß auch zwangsläufig verstaubt sein. Das Gegenteil stimmt hier viel mehr! Das hier ist ein Museum mit Pfiff! Der bekannte und bewährte „Museumsdirektor“ Reinhard Pirnbacher und Edith Schiller freuen sich auf Euren Besuch! Sendungen wie die legendäre „Plattenkiste“ gibts hier wieder in voller Frische! Und auch Volksmusik gibt es auf diesem Sender: Werner Miklautsch präsentiert die „Volksmusikalitäten“, Samstags 18 Uhr, Donnerstag, 17 Uhr und „Aufgspielt & Gsunga“ mit Franz Putz jeden Montag und Freitag, 18 Uhr

Volksmusik im Radio: Jeden Sonntag und Feiertags gibt es von 11-12 Uhr viel echte Volksmusik in der „Gmiatlichen Stund“, danach, ab 12 Uhr, präsentiert Franz Schindlauer im wöchentlichen Rhythmus Blasmusik und Volksmusik. Und wer Freude an Oldies oder feiner Operettenmusik hat, für jene gibts von 9-11 Uhr die Sendungen von Edith Schiller.
Frühaufsteher werden allerdings schon um 8 Uhr die Lauscher spitzen, bei „Ums Eck umi g’schaut“ von Werner Miklautsch.

Ruhepol: Nicht nur Radiomachen ist mein Hobby, nein, da gibt es noch was, was mir die Ruhe bringt, das mich zu weiteren Ideen inspiriert und so richtig „herunterbringt“.

Oberkrainer: Die Volksmusik wurde ab den 1950er-Jahren sehr geprägt von der heute noch beliebten und gerngehörten Musik der Oberkrainer. Und da gibt es viele Oberkrainer-Fans.

Kommentare sind geschlossen.